Hildesheim, 20.02.2019

DRK sucht Läufer für den guten Zweck


Auch dieses Jahr wird der Wedekindlauf am Sonntag, den 28. April, viele Teilnehmer anlocken. Wer das sportliche Engagement mit einer guten Tat verbinden möchte, kann sich gerne beim DRK melden. Foto: H. Stillahn / DRK Kreisverband Hildesheim

Eintracht Hildesheim belohnt alle Engagierten mit kostenlosen Trainingsstunden  

Wer in diesem Jahr ohnehin an einer oder mehreren Volkssport-Veranstaltungen teilnehmen möchte, hat die Gelegenheit, das sportliche Engagement mit einer guten Tat zu verbinden. Der DRK Kreisverband Hildesheim sucht Athletinnen und Athleten, die bei einem Volkslauf, Langstreckenschwimmen, Radrennen oder Triathlon teilnehmen wollen und für jeden zurückgelegten Kilometer in ihrem Bekanntenkreis Spenden sammeln. „Wer dann eine neue Bestmarke knackt, kommt mit einem doppelten Glücksgefühl ins Ziel“, so Clemens Löcke Vorstandsvorsitzender von Eintracht Hildesheim. „Denn an diesem Tag gibt es zwei Gewinner: zum einen den Athleten oder die Athletin, zum anderen eine vielfach engagierte, gemeinnützige Organisation aus Hildesheim.“

Und so funktioniert es: Wer Interesse hat, das DRK zu unterstützen, wird gebeten, sich kurz in der Geschäftsstelle zu melden und mitzuteilen, bei welcher Volkssportveranstaltung er oder sie antreten möchte. Am besten sollte man auch gleich einen Ersatztermin nennen, falls am Wettkampftag etwas dazwischen kommt. Hinsichtlich der Sportveranstaltung haben die Athletinnen und Athleten die freie Auswahl und sind nicht auf die Region Hildesheim beschränkt. Das Gleiche gilt für die Sportart: Die Aktion lässt sich grundsätzlich mit jeder Art von Ausdauersport verbinden.

Wer für das DRK läuft, schwimmt, radelt oder auch paddelt, sammelt zuvor in seinem Bekanntenkreis Spenden für den DRK Kreisverband Hildesheim. Wofür die Zuwendungen konkret verwendet werden, kann jeder selbst bestimmen. Und die Auswahl ist groß: Schließlich reicht die Arbeit des Vereins von Erster Hilfe und Sanitätsdiensten über soziale Dienste, Jugendarbeit und Seniorenprogramme bis hin zur Einrichtung von Notunterkünften bei Hochwasser oder Bombenentschärfungen und einer Qualifizierung des Katastrophenschutzes. „Wir beraten gerne bei der Auswahl eines Arbeitsbereichs, der den Athleten oder die Athletin besonders interessiert und für den sich auch im sozialen Umfeld viele Unterstützer finden lassen“, sagt DRK Geschäftsführer Karsten Berlinecke. Eine Mindest-Spendensumme muss niemand aufbringen. Auch erwartet das DRK von den sportlichen Spendensammlern nicht, auf die eingesammelten Gelder selbst noch etwas draufzulegen.

Vielmehr werden die Athletinnen und Athleten für ihr Engagement belohnt: Zunächst haben sie die Gelegenheit, auch in den sozialen Medien auf die Aktion hinzuweisen und sich mit ihren Ambitionen auf der Website des DRK zu präsentieren. Ein ganz besonderes Geschenk gibt es darüber hinaus vom Sportverein Eintracht Hildesheim: Alle, die für das DRK Spenden sammeln, können ab Donnerstag, den 28. Februar, insgesamt acht Mal kostenlos an einem jeweils einstündigen Training von Lauftrainer Norbert Tönnies teilnehmen. „Wer regelmäßig durch den Wald oder um den See rennt und schon immer seine Lauftechnik verbessern wollte, hat jetzt dazu die Gelegenheit – ohne in einen Verein eintreten oder einen privaten Laufcoach bezahlen zu müssen“, so Clemens Löcke. „Dies ist für uns eine wertvolle Unterstützung und macht die Aktion gerade für viele Hobbyläufer sehr attraktiv“, ergänzt  Karsten Berlinecke. „Wir danken Eintracht Hildesheim herzlich für diese Zeitspende und hoffen, dass wir auf diese Weise viele Mitstreiter gewinnen.“ 

Wer Interesse hat, für das DRK bei Sportveranstaltungen anzutreten oder Fragen zu der Aktion hat, kann sich gerne in der Geschäftsstelle (Brühl 8, 31134 Hildesheim) melden. Telefon 05121/9360-11, E-Mail: sekretariat@kv-hildesheim.drk.de.

 

Das Spendenkonto des DRK Kreisverbands Hildesheim 

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine 

IBAN: DE20 2595 0130 0000 0006 22 

BIC: NOLADE21HIK

 

Pressekontakt:

Ursula Fröhner

Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05121/9360-11

Fax: 05121/9360-49

Mail: ursula.froehner@kv-hildesheim.drk.de